2012/01/25

3531 Ich sprang als eine Impala

Diesen tagen
Wenn der Regen
Und deine Abwesenheit
Sie machten mich zu Geisel
In Widersetzlichkeit.

Die Verzweiflung kam
Um zu knabbern
Der Teppich
Von meinem Zimmer.

Ohne zu schlafen,
Als verwundete Gazelle
In ewiger Nachtwache
In ewiger Schlaflosigkeit
Mit meinem eroberten Pupille
Fast ein Asyl.

Ich weidete
Bittere Kräuter
In den Savannen
Vom Apathie
Ohne dich.

Weil
Von deiner Entfernung
Ich versteckte mich
Zum Schatten
Vom Schmerz.

Und als du ankamst,
Als du ankamst
Ich sprang als eine Impala
Von hier nach dort
Und von dort zum Äther,
Und es war der Morgen
Und der Nachmittag
Der erste Tag
Und ich sah dass gut war.

Hoffnungslos
Ich wurde süchtig nach
Deiner Konstante
Lippenbissen
Zum Mehrjährigen
Fleische lecken
Zum Ununterbrochenen
Zungen berühren.
Publicar un comentario